Logo

...erkenne den Weckruf deiner Seele in Dir, um die bedingungslose Liebe erfahren zu können...


Ist Dein Leben gerade dabei Dich zu rütteln und zu schütteln, und aus der gewohnten Bahn empor zu springen? Möchte deine Seele- durch ihren Weckruf, indem sie sich geistig über Deine Körperlichkeit oder auf anderen Ebenen ausdrückt, eine Botschaft mitteilen? Ist die Zeit gekommen, in der dich das Leben lehrt, kurz stehen zu bleiben,- inne zu halten und dich einlädt hinzuschauen, was jetzt gerade geschieht. Fühle Dich
eingeladen um die Sprache deiner Seele  verstehen zu lernen.

Unsere Wege hier auf Erden in all ihrer unverwechselbaren Vielfalt im Vertrauen zu begegnen und zu leben erfordert zugleich oft immens viel Mut und Kraft. - Doch vor allem sind es unsere Erfahrungen, die uns deutlich machen, in welcher Form wir dem Leben begegnen.

In erster Linie bedarf es sich aus seinem tiefsten Herzen für sich selbst zu öffnen, zu öffnen für das was ist, um dass das Leben hindurch fließen kann. Denn daraus entsteht ein kostbares Geschenk. – Wir dürfen uns mit uns selbst auseinander setzen und dabei verstehen lernen, worin wir vertrauen finden um daraus Einklang zu erfahren mit uns selbst, im Innen sowie im Außen. Diese zwei Gegensätze bedingen sich stetig gegenseitig in ihrer Wechselwirkung. Verändere ich mich selbst und öffne mich für den Weg der Heilung in mir, so verändere ich im außen die Welt jeden Tag ein Stückchen mehr. Es ist der Weg zu uns selbst, der Weg durch die Heilung ins Vertrauen zu unserer bedingungslosen Liebe der Seele.

Wir dürfen immer bei uns selbst anfangen…

Verändere dein eigenes Sein, um die Realität zu verändern, in der Du dich gerade befindest. Wir können Lebenssituationen, Wohnorte etc. verlassen und ins "scheinbare Neue" gehen, doch unsere jetzige innere Situation, in welcher Form auch immer sie uns begegnet, nehmen wir ganz gewiss mit und diese wird uns in einer veränderten Form/Kulisse in dem "scheinbare Neuen" wieder begegnen, da sie bereits in uns vorhanden ist.

Jeder einzelne Mensch von uns  unterliegt einem Seelenplan, dieser gelebt werden möchte, hier auf Erden

Es bedarf somit eine Veränderung in Dir, in deinem Sein, um es zu ver-wandeln. Nur Du kannst diesen Zustand in Dir selbst verändern, denn nur du erschaffst den Raum den du wahrnimmst, indem Du lebst. Das was gerade ist, ist genau das welches gerade sein darf, denn dieses hast du dir selbst erschaffen, mit der Aufgabe es wahrzunehmen, es zu verstehen und zu wandeln. (hermetische Prinzipien)

Und ich empfinde, dass alle Menschen in je Zeiten aufgerufen sind, solch einen Weg zu gehen um das die Welt sich dimensional wie überdimensional wieder verbindet und ihren Einklang findet.

Und die Frage, die sich immer wieder stellt, ist wie wir unsere bedingungslose Liebe fortwährend erhalten können um stetig im Einklang hier auf Erden in unserem Sein vertrauensvoll leben zu können?


Ein substanzvolles Vertrauen im Leben zu finden, ist für viele Menschen eine große Herausforderung und wir werden auf kurz oder lang immer wieder aufgefordert, uns liebevoll die Hand zu reichen, verstehen zu lernen und darüber den Weg ins vertrauen zu gehen, um das wir die bedingungslose Liebe entfalten können.

In der Ruh- so lausche leis Deiner Seele und erhöre auf diesem Wege deinen Weckruf, deiner dir inne wirkenden einzigartigen und so lichtvollen Liebe-Seele. All Ihre Weckrufe, die sie an Dich richtet, sind verbunden mit einer immerfort bestehenden bedingungslosen Liebe für Dich, bei allem was und wie es ist. Unsere Seele ist immerzu bestrebt, uns mit unserer aktuellen Lebensaufgabe/Lebensthema in Verbindung/Kontakt zu bringen. Sie weist uns mit ihrem Sein (ihrem wirken in uns) unseren Weg, und ist immer bestrebt Einklang zu finden (geistig, seelisch, körperlich und überdimensional).

Unsere Seele ist so wundervoll, so weise, so kraftvoll und so unendlich lichtvoll. Sie ist immerzu, ob wir es fühlen oder nicht, in der reinen Ur-Liebe-licht Frequenz.


Es gibt so viel zu erkennen in dieser Welt und darüber hinaus und ebenso unendlich viel zu erkennen in uns selbst. Wir können uns im außen dieser Welt verlieren, uns ablenken, flüchten und uns eine ganze „Zeit“, eine gesammte Inkarnation über Wasser halten, doch wenn wir uns nach innen richten und lernen die Dinge sowie uns selbst zu erkennen und darin vertrauen finden, dann können wir in Weltenmeere baden, mit der Erkenntnis, welch ein Potenzial uns allen Menschen inne wohnt.

Und was für ein Glück, dass den wahren Menschen eine Seele innewohnt, die sich früher oder später bei jedem von uns bemerkbar macht, ob wir wollen oder nicht. Die Seele wird sich in unterschiedlicher Intensität ausdrücken, so lange wir den Weg noch nicht im Einklang mit uns gehen oder wir scheinbaren Halt/Vertrauen auf Konstrukten erbauen, ob ein Richtungswechsel an der Zeit ist. Wir selbst können jederzeit entscheiden einen anderen Weg einzuschlagen, oder das Leben wird es uns früher oder später vor die Füße setzen.

Oftmals überhören wir die „Zeichen“ der Seele, die sich an uns richtet, da die meisten Menschen es verlernt haben ihre Sprache bewusst wahrzunehmen und zu erkennen, es verlernt haben nach innen zu horchen und ihr Gefühl zu überprüfen, bzw. überhaupt erst einmal ein Gefühl wahrzunehmen. Die Verbindung zu uns/unserer Seele wird uns oft schnell genommen. Um die Seele wahrzunehmen bedarf es in Kontakt mit unserem Gefühl zu treten.

Um die Sprache der Seele zu entschlüsseln, bedarf es verstehen zu lernen, sich zu öffnen für etwas nicht sichtbares, jedoch fühlbares, um Vertrauen in uns selbst finden. Es ist ein Weg, an denen viele Menschen erst einmal das Gefühl haben, ohne Substanz, ohne Boden zu sein. Das Gefühl einer Hülle ohne Inhalt, da wir es erlernt haben, „scheinbaren Halt“ in äußeren Bereichen als Konstrukt fest zu legen. Doch in allen selbst erbauten äußeren Konstrukten, Methoden oder Konzepten wird niemals wahrer Halt zu finden sein, früher oder später werden diese selbsterbauten oder auferlegten Konstrukte, Methoden oder Konzepte zerbrechen in Form von Veränderungen im Lebenswandel, Schicksalsschlägen oder durch Veränderung deines Seins, deines Bewusstseins. Alle Konstrukte, Methoden oder Konzepte halten uns am überleben, doch sie dienen uns nicht zum leben selbst.

Oftmals sind wir Menschen von früh an vollkommen abgelenkt von uns selbst und unserem schöpferischen Potential, förmlich rausgerissen und abgetrennt von dem was uns inne wohnt, unsere Aufmerksamkeit wird nach außen gerichtet und oft verweilt diese dort mit all dem was unser tägliches Leben bereit hält, ohne dabei zu merken, wie sehr wir bei all dem das Band mehr und mehr zu uns selbst verlieren. Wir geraten immer mehr ins Vergessen, ins Vergessen über all das großartige Potenzial unserer Seele, unsere Liebe, welche jeder von uns in sich trägt. Es ist einfach oft so verschüttet durch unser jetziges Leben, verschüttet über Generationen hinweg, verschüttet durch unsere Ahnen, oft über Jahrhunderte liegt das kostbarste in uns, welches immerfort in uns lodert, jedoch stetig klein gehalten wird, nicht wahrgenommen wird, da alles getan wird um uns davon weit zu entfernen.

Doch wer oder was zieht seinen Nutzen daraus, uns von unserem Ursprung zu entfernen, von unserer bedingungslosen Liebe zu trennen? (Siehe Menüpunkt Von der Einheit zum perfekten irdischen Maßstab)

All die täglichen Herausforderungen im Leben von Geburt an in Form von dem Bild nachzuahmen, dem wir zu entsprechen haben, unserer Arbeit, der Partnerschaft, der Familie oder sonstige Beschäftigungen, die oftmals unsere volle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Der stetige Blick ist oft " auf etwas, von uns weg"  ins außen gerichtet, der Tag ist ausgelastet und für viele Menschen bleibt wenig bis keine Zeit für innenkehr. Die Seele kommt auf kurz oder lang nicht in ihre Entfaltungsmöglichkeit die sie braucht, und wenn wir uns zu lange Zeit auf einem Holzweg befinden, auf einem Weg weg von uns selbst, dann möchte unsere Liebe-Seele nicht mehr oder weniger, als uns durch ihren Weckruf darauf aufmerksam zu machen.

Wir brauchen Zeit um Erfahrungen und Erlebnisse wirklich in ihrer Struktur zu verstehen (zu verarbeiten um diese Erfahrung/Erlebnisse in ihrem Ausdruck in uns zu verändern), um dadurch dem Leben wieder in verwandelter Form gegenüberstehen zu können. Was ist Dein Eindruck zu deinem Ausdruck? Jede Erfahrung/Erlebnis macht uns zu dem was wir sind, bzw. ausdrücken (Resonanzgesetz). Wir können unsere Erfahrungen/Erlebnisse nicht verändern oder rückgängig machen, doch wir können unseren Ausdruck verwandeln, indem wir unseren Eindruck erkennen, unser energetisches Konzept.

Wir Menschen sind geistig- spirituelle Wesen und in jeder Sekunde erschaffen wir die Welt, indem wir den Fokus auf eine Betrachtung legen, doch vielen Menschen ist dies nicht bewusst. Durch diese "Unwissenheit" laden die meisten Menschen stetig ihren Rucksack immer einfach nur voll, nichts wird verarbeitet und alles wird eingelagert (geistig,körperlich und seelisch). Wir gehen einfach über uns selbst hinweg und überlagern es mit "neuen Geschichten" in Form von immer wiederkehrenden gleichen Inhalt in einer anderen Form/Kulisse. Das Leben präsentiert es uns immer wieder, solange bis wir es ansehen, es annehmen, verstehen und verwandeln. Wenn wir unserem Gefühl stetig keine Beachtung schenken oder es gar überhören, dann drückt sich unsere Seele über unseren Körper aus um sich zu verdeutlichen, solange bis wir ihre "Zeichen" wahrnehmen.

Es ist nie zu spät, dir selbst die Hand zu reichen, dich dir zuzuwenden, denn es geht immer nur um Dich und deine Heilung.


Wir laufen durch unseren Tag, von Tag zu Tag mit all den gesammelten Facetten/Masken die wir im Gepäck haben und merken lange nicht, dass wir dieses oder jenes gar nicht wirklich selbst sind. Doch wie schon erwähnt benötigen wir dieses und jenes auch um zu erkennen was wir nicht sind.

Es bleibt wenig Zeit hinein zu spüren, wie es einem selbst eigentlich geht?

Und selbst wenn hinein gespürt wird, kann ich überhaupt benennen was ich fühle?

Und wenn ich erfühle wie es mir geht, bin ich in der Lage damit umzugehen?

Ich würde sagen, wenn wir geboren werden, sind wir unserem Einklang noch am nächsten. Doch schon dort beginnt es, dass uns durch die Form der medizinischen Geburt die ersten irdischen Traumata gleich begrüßen dürfen (Für Mutter und Kind). (Siehe Menüpunkt: Von der Einheit zum perfekten irdischen Maßstab)

Es ist Dein Weg in die Selbstverantwortung mit dir, denn nur Du selbst hast die Kraft und die Liebe in dir um dich immer wieder neu für Dich selbst zu entscheiden- für den Weg des heil-werdens deiner Seele